Seiteninhalt

Landesprogramm Stärke

Der rasche Wandel vieler Lebensumstände lässt es immer weniger zu, einfach von Vorbildern aus dem Elternhaus oder im Bekanntenkreis zu lernen. Deshalb haben die Landesregierung, die Kommunalen Landesverbände, die Kirchen des Landes, die Verbände der freien Träger von Familien- und Elternbildung sowie die freien Träger der Jugendhilfe vereinbart, Eltern zu unterstützen.

Das geschieht durch das Landesprogramm STÄRKE. Hier finden Eltern Rat und praktisches Training, die sie bei den vielfältigen Aufgaben der Pflege und Erziehung ihrer Kinder unterstützen. Geboten werden Kurse für Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr und für Familien in besonderen Lebenslagen. Außerdem gibt es Offene Treffs.

STÄRKE will Eltern ermutigen, Elterntreffs oder Elternkurse zu besuchen. Für einige Familien macht dieses Programm die Teilnahme überhaupt erst finanziell möglich oder erleichtert sie.

Alle Familien, die an einem STÄRKE-Angebot teilnehmen, können auf Wunsch auch Beratungen im häuslichen Umfeld erhalten. Dieses individuelle Unterstützungsangebot kann eine sinnvolle Ergänzung zu den vielfältigen Gruppenangeboten darstellen. Nur ein Träger der freien Jugendhilfe kann die Hausbesuche durchführen.

Offene Treffs sind leicht zugängliche Begegnungsorte für Familien mit Kindern, in denen sich Menschen ohne Berührungsängste und ohne Zwang einfinden können. In offenen Treffs können zum Beispiel auch Elternbildungskurse zu bestimmten Themen angeboten werden.

Seit Start des Programms im September 2008 wurden mit STÄRKE bis Ende 2013 mehr als 170.000 Familien unterstützt. Um insbesondere Familien mit Unterstützungsbedarf noch besser zu erreichen und neue Fördermöglichkeiten aufzunehmen wurde STÄRKE zum 1. Juli 2014 umgestaltet.

Seit Juli 2014 bietet STÄRKE folgende Möglichkeiten:

  • Zuschüsse in Höhe von bis zu 100 Euro für die Teilnahme an allgemeinen Familienbildungsangeboten für Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr mit finanziellem Unterstützungsbedarf,
  • Kostenfreie, speziell auf die Situation der jeweiligen Familien zugeschnitten Familienbildungsangebote für Familien in besonderen Lebenssituationen,
  • Familienbildungsfreizeiten für Familien in besonderen Lebenssituationen,
  • Finanzielle Unterstützung bestimmter Offener Treffs, die alle Familien kostenfrei besuchen und mitgestalten können, sowie
  • Bis zu fünf kostenfreie Hausbesuche mit Beratungen auf Wunsch und bei Bedarf für Familien, die an einem der oben genannten STÄRKE-Angeboten teilnehmen.